Freitag, 30. Oktober 2015

Apfelkuchen Reloaded

Kennt ihr das? - Manchmal will man wieder mal einen seiner Lieblingskuchen backen und dann läuft alles ein bisschen anders.... So auch in dem heutigen Fall: Ich habe diesen Apfelkuchen kürzlich für meine Kollegen gebacken und habe dann festgestellt - uups für einen große Form hätte man wohl besser das doppelte Teigrezept machen sollen. Nunja, ich habe den Teig dann etwas dünner ausgerollt und kein Teiggitter obendrauf gemacht.

Und trotzdem kam der Kuchen gut an - beste Aussage: "So einen Apfelkuchen kenne ich gar nicht mit so einem dünnen Boden" - Äh nein, ich auch nicht.... ;-)



Für Vergleichszwecke findet ihr  hier mein Original-Apfelkuchenrezept...


Apfelkuchen mit Zwillingsteig




Zutaten:

Hefeteig:
  • 1/2 Päckchen Trockenhefe 
  • 70g lauwarme Milch
  • 1 Ei
  • 210g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 25g Zucker
  • 25g Butter (Raumtemperatur)
Mürbeteig:
  • 100g Mehl
  • 65g Butter
  • 30g Zucker
Füllung: 
  • 4 mittelgroße Äpfel



Und so geht's:

  • Für den Hefeteig alle Zutaten miteinander verkneten,  bis ein weicher Teig entstanden ist. Den Teig 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
  • Für den Mürbeteig die Zutaten mit den Händen verkneten und 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  • Anschließend beide Teige zu einem homogenen Teig verkneten. Der  Teige wird zur einer Fläche ausgerollt und in eine Backform gelegt.
  • Die Äpfel in Scheiben schneiden und auf den Teig legen. 
  • Im Originalrezept soll der Kuchen nun eine weitere Stunde gehen, das habe ich aus Zeitgründen weggelassen, klappt also auch ohne, allerdings kann ich mir gut vorstellen, dass der Teig noch ein bisschen fluffiger schmeckt, wenn er noch ein bisschen geht. 
  • Im Backofen bei 160°C (Umluft) ca 30-40 Minuten backen.



Viel Spaß beim Nachbacken und Experimentieren,
Eure Anna-Karina






1 Kommentar:

  1. Liebe Anna-Karina,
    dein Apfelkuchen sieht sehr wieder lecker aus. Und dünner Boden? Perfekt! Den braucht man ja nur, damit das Kuchenstück irgendwie zusammenhält und die Äpfel nicht runterfallen, oder? Hier ganz klar: pro dünner Kuchenboden. Hier gibt es morgen auch Apfelkuchen. Von der Oma. Mit richtig dickem Boden. Ich freu mich trotzdem schon drauf.
    Hab ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen