Samstag, 14. März 2015

Blutorange küsst Joghurttörtchen

#EndlichUrlaub #EndlichBacken, so könnten die zwei Hashtags des heutigen Blogposts lauten - aber nein - ich wähle lieber zwei andere - aber von vorne.
Während unseres Besuchs auf der Ambiente-Messe haben wir von der Firma 58products ein hübsches Schüsselchen mit Kussmund geschenkt bekommen und zusammen mit Tobias von Der Kuchenbäcker haben wir die Aufgabe bekommen passend zum Hashtag #KissTheCake ein Foto davon zu machen.

Gesagt, getan. Ich bin also so an das Thema rangegangen, indem ich mir überlegt habe: Zutat 1 (in der Schüssel) küsst Zutat 2 (den Cake). Und ab der ersten Minute hatte ich gleich Orange küsst Schokolade im Kopf. Und so habe ich mir das Rezept für das Joghurttörtchen mit Schokoladenbisquitteig und Blutorangen ausgemalt. Und nachdem ich die Schüssel 5 Minuten vor Abreise in den Urlaub noch in meinen Koffer gepackt habe - hab ich mich dann in der Küche meiner Verwandten und der Aussage "Ich muss mal für nen Blogevent kurz nen Kuchen backen" ans Werk gemacht. ;-)

Herausgekommen ist dieses sommerlich, erfrischende Törtchen, welches farblich auch noch ziemlich hübsch anzusehen ist - vom Geschmack müsst ihr Euch dann beim Nachbacken selber überzeugen. Ich fand diese Kombi aus intensivem Schokoladengeschmack des Bodens und der sahnig-leichten Joghurtcreme mit dem säuerlich, süßen Geschmack der Blutorangen echt der Knaller - auch wenn ich beim nächsten Mal die Creme erst nochmal in den Kühlschrank stellen würde, damit sie fest wird und dann erst mit Blutorangen belegen (beim mir sind die Orangen etwas abgerutscht).

Blutorange küsst Joghurttörtchen

siebaecktgern Blutorange Joghurt Schokolade Bisquit Torte #kissthecake

Zutaten (für ein Minitörtchen 16cm)
  • 2 Eier
  • 66g Zucker
  • 50g Mehl
  • 1,5 EL Kakao
  • 17g Speisestärke
  • 1 TL Backpulver
  • 100g Sahne
  • 75g Joghurt
  • 1 Vanillezucker
  • Puderzucker nach Geschmack
  • 100g Schmand
  • 1/2 Netz Blutorangen
Zubereitung

Für den Bisquitboden den Backofen auf 150°C Umluft vorheizen. Die Eier trennen und das Eiweiß mit 2 EL kaltem Wasser steif schlagen. Den Zucker einrieseln lassen. Die zwei Eigelbe einzeln in den Eischnee unterrühren. Mehl, Kakao, Speisestärke und Backpulver mischen und auf die Eimasse sieben. Anschließend locker unterheben.
Die Springform mit Backpapier auslegen (Bisquitboden mag nämlich eingefettete Formen nicht so gerne) und den Teig vorsichtig einfüllen und glatt streichen (geht gut mit einem nassen Löffelrücken). Im Backofen für ca 15-20 Minuten backen. Anschließend den Boden auskühlen lassen.

Für die Creme die Sahne steifschlagen und mit dem Joghurt und Schmand verrühren. Den Vanillezucker und ggf. zusätzlichen Puderzucker unterrühren und abschmecken. Dann vorsichtig auf dem Bisquitboden verteilen. Jetzt am besten in den Kühlschrank stellen, damit die Creme wieder richtig schön fest wird (nach 30-60 Minuten kanns weiter gehen - diesen Schritt könnt ihr auch weglassen, müsst aber damit rechnen, dass die Creme so wie bei mir ein bisschen vom Kuchen abrutscht)

siebaecktgern Blutorange Joghurt Schokolade Bisquit  Torte #kissthecake


Die Blutorangen filitieren und in einem Sieb abtropfen lassen. Dann die Stückechen schön auf dem Kuchen verteilen. Und schon habt ihr ein feines Blutorangen-Joghurttörtchen vor Euch stehen! :-)

siebaecktgern Blutorange Joghurt Schokolade Bisquit  Torte #kissthecake


Genießt den leckeren Kuchen und mit einer paar frühlingshaften-bald-blüht-alles Tulpen verbinden wir das noch-fast-winterliche Wetter draußen mit dem schon-ganz-schön-sommerlichen Kuchen....

siebaecktgern Blutorange Joghurt Schokolade Bisquit  Torte #kissthecake Tulpen

siebaecktgern Blutorange Joghurt Schokolade Bisquit  Torte #kissthecake


Und ganz zum Abschluss werde ich natürlich meinen zwei neu gewählten Hashtags #kissthecake und #blutorangeküsstjoghurttörtchen gerecht und präsentiere euch mein knutschendes Schüsselchen:

siebaecktgern Blutorange Joghurt Schokolade Bisquit  Torte #kissthecake


Vielen Dank und Tobias und FIFTYEIGHT PRODUCTS für das schöne Blogevent - es war mir eine Freude mitzumachen!

Viel Spaß beim Nachbacken und Genießen,
Eure Anna-Karina

Kommentare:

  1. Schaut total lecker aus.

    Ganz lieben Gruß
    Kati

    AntwortenLöschen
  2. Wow, saftig, frisch, säuerlich das sieht lecker aus und wird in meine Lieblingskuchenreihe mit aufgenommen. Das Backen verschiebe ich, aus dir bekannten Gründen ;), auf den Sommer.
    Die Fotos sehen so lecker saftig aus! Klasse!
    Sweet Kiss
    ;*
    zizy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Zizy - und der Ofen im Weitreiche kommt bestimmt! 🏃🏃🏃

      Löschen
  3. Anna-Karina,

    dein Törtchen sieht super lecker aus. Ich bin sicher, dass ich das Schätzchen nachbacken möchte.

    Ganz liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Vanessa, danke für das Kompliment und erzähl mir gerne von deinem Nachbackwerk! LG, AK

      Löschen
  4. Hallo Anna-Karina, das sieht seeeehr lecker aus. Die Kombi Schoki und Orange kann ich mir gut vorstellen. Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Karharina! Die Kombi ist wirklich super! LG

      Löschen
  5. Moin!
    Davon hätte ich bitte auch ein Stück zum Probieren.
    Sieht so schön frisch aus.

    Liebe Grüße vom Deich
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Claudia!
      Ich versuch mal ein Stückchen zu euch zu zaubern! ;-)
      LG, Anna-Karina

      Löschen