Freitag, 3. Januar 2014

Thema des Monats: Rote Bete in allen Variationen





Es ist soweit - ich gebe heute das Thema des Monats Januar bekannt - es ist Rote Bete in allen Variationen.

Zu jedem Thema des Monats möchte ich dann auch eine kurze Einleitung geben, den schließlich wollen wir ja wissen, mit was wir es in dem Monat zu tun haben.









10 Fakten* zu Rote Bete:


Und was machen wir nun alles mit Rote Bete? Nach Backen hört sich das in erste Linie ja mal nicht an, mag der eine oder andere denken - ja und nein, das eine oder andere werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Wir versuchen einfach mal ein breites Feld abzudecken: Suppe, Salate, Soßen, Backen, Nachtisch,..... Lasst Euch überraschen, was ich mir bisher schon ausgedacht habe! 

Ich werde auch mit allen Formen von Rote Bete arbeiten - frische Rote Bete vom Markt, fertig gekochte aus dem Supermarkt oder auch mal ein bisschen Rote Bete Saft

Als erstes Gericht, gibt es heute von mir süße Törtchen, die sich ganz hervoragend als Vorspeise eignen, aber auch als Beilage zu einem Salat prima sind.

Rote Bete Törtchen


Rote Bete
2 mittelgroße Rote Bete
2 EL Olivenöl
2 EL Honig
3 EL BalsamicoEssig
500mL Gemüsebrühe

Rote Bete dünn abschälen und in schmale Streifen schneiden.
Olivenöl mit dem Honig vermischen und in einer großen Pfanne karamelisieren (geht relativ schnell). Rote Bete Scheiben hinzufügen und kurz anschwenken, dann mit Balsamicoessig ablöschen. Gemüsebrühe auffüllen und bei geringer Hitze ca. 30 Minuten köcheln lassen.

Brötchen
1/2 Tütchen Trockenhefe
1/4 TL Zucker
300mL Milch
300g Mehl
1/2 TL Salz
1 Ei

Die Milch erwärmen und Hefe und Zucker einrühren und für 10 Minuten quellen lassen.
Mehl mit Salz mischen und mit Ei und flüssiger Hefe gut verrühren. Für 20-30 Minuten stehen lassen.
Anschließend den Backofen auf 160°C vorheizen und auf ein Backblech, Backpapier auslegen. Darauf mit einem Löffel Teigkleckse verteilen. Für ca. 10-15 Minuten backen.

Kräuterquark
250g Kräuterquark
1/2 Bund Petersilie
Pfeffer

Ein paar Petersilie zur Dekoration beiseite legen, die restlichen Petersilie hacken und mit dem Kräuterquark und Pfeffer verrühren.

Die Brötchen waagrecht durchschneiden und mit der Roten Bete und Kräuterquark nach Belieben stapeln. Am Schluss mit einem Klecks Kräuterquark und Petersilie verzieren. Fertig sind die kleinen Törtchen!



Viel Spaß beim Nachbacken und Experimentieren,
Eure AK



*: Informtionen entnommen von essen-und-trinken.de; lecker.de;

1 Kommentar:

  1. Uns ist aufgefallen, dass Ihr Blog viele leckere Rezepte hat! Wir würden uns dafür freuen, wenn Sie sich auf Rezeptefinden.de registrieren, damit wir auf ihn verweisen können.

    Rezeptefinden ist eine Suchmaschine, die mehrere Blogs und Kochseiten aus Deutschland zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen


    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.de

    AntwortenLöschen