Dienstag, 15. Oktober 2013

Müsli-Florentiner


Der eine oder andere hatte mich nach meinem Geburtstagsbrunch nach dem Rezept für "die leckeren Florentiner"gefragt... Und ich hab immer geantwortet, dass ich das Rezept nicht mehr habe, da es einfach so entstanden ist. Nun habe ich aber festgestellt, dass ich es damals ganz ordnungsgemäß gleich als Blogentwurf gespeichert hatte... ;-)

Und nun kann ich es also an euch weitergeben! Die Müslizutaten kann man nach Geschmack zusammen stellen. Die Aufbewahrung klappt am besten in einer normalen "Weihnachtskeks"-Blechdose, da bleiben sie schön knusprig, im Vergleich zu einer Tupperdose.....

Und ein kleines DIY-Projekt. Die Präsentation erfolgt heute mit einer selbstgemachten "Tortenplatte".Die Buchstaben sind aus Pappe, man kann sie in jedem gut sortierten Bastelgeschäft kaufen, Initalen, Wörter, Lieblingsbuchstaben - alles ist möglich. Ich habe meine Buchstaben von dem Idee-Bastelgeschäft in Stuttgart. Abhängig von der Anzahl der Buchstaben ein passende Platte kaufen, diese ist von Butlers und dann mit Uhu-Alleskleber zusammenkleben. Auf Standfestigkeit prüfen und alles gut trocknen lassen. Fertig ist die ganz persönliche Ausstellungsplatte.... :-)
Es sieht übrigens sicherlich auch ganz toll aus, wenn die Buchstaben zuvor mit Farbe besprüht werden....

Müsli-Florentiner



Zutaten:
  • 250g Butter
  • 250g Honig
  • 200g Zucker
  • 900g Müsli (Haferflocken, Nüsse, Trockenobst...)

Schritte:
  • Butter, Honig und Zucker in einem großen Topf erhitzen, bis alles geschmolzen ist und zu einer flüssigen Masse geworden ist.
  • Müsli hinzufügen und gut durchrühren, damit die Zuckermasse überall verteilt ist.
  • Nun die Masse mit zwei kleinen Löffeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech (je nach Florentiner Wunschgröße) verteilen und bei ca. 155grad 10 Minuten backen, bis sie goldbraun sind.


Viele Spaß beim Nachbacken und Experimentieren,
Eure AK

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen