Sonntag, 26. Mai 2013

Rharbarber-Sirup

Es ist die Zeit des Jahres in der es wieder Rhabarber gibt und weil ich total gerne Rhabarberschorle trinke, aber man nicht überall Saft oder Nektar herbekommt, wollte ich mir dieses Jahr einen eigenen Vorrat an Rhabarbersirup anlegen.....

Gesagt, getan. Rezept rausgesucht, Rhabarber gekauft und schon ging es los.....


Rhabarbersirup

 

  Zutaten:

~2kg Rhabarber
450g Zucker
1 Zitrone
2 L Wasser

Schritte:

#1 Rhaberberstangen putzen und schälen. (Ich habe im Nachhinein den Tipp bekommen, dass man für Sirup und ähnliches den Rhabarber gar nicht schälen muss, sondern nur ordentlich putzen und dann einkochen. - Mache ich das nächste Mal. Danke für den Tipp, Steffi!) In kleine Stücke schneiden.

#2 Zucker und Wasser in einem großen Topf unterrühren aufkochen, kleingeschnittenen Rhabarber hinzufügen und ca. 30 Minuten köcheln.

#3 Rhabarber mit Flüssigkeit durch ein Sieb in einen etwas kleinen Topf gießen und mit einer Kelle gut ausdrücken. Den Sud anschließend im offenen Topf auf ca 3/4 - 1 Liter einkochen. Dauer ca. 30-40 Minuten. Nach 20 Minuten den Saft der Zitrone hinzufügen.

#4 Sirup kurz abkühlen lassen. Anschließend in eine oder mehrere saubere Flaschen abfüllen und sofort verschießen. Haltbarkeit ca. 10 - 12 Monate

#5 Das Mischungsverhältnis ist 2-3 EL auf 300mL Wasser. Oder probiert doch mal einen Rhabarbersekt aus....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen